Noch nicht hochgeladen

» Siedler Map Source Forum » Siedler 3 - Settlers 3 » Noch nicht hochgeladen

Zurück zu den Maps: Die Siedler 3 » rueckzug_a

Seiten: 1

fighty
#1
28.06.2019 14:42
Beiträge: 3506

Noch nicht hochgeladen

habe ich diese über 7 Jahre alte Map. Da gibt es auch noch eine _b Version die auf den 1. Blick gleich aussieht. Nach der Zeit weiß man selbst nicht mehr was man da fabriziert hat.

merkel
Moderator Siedler 3/Siedler 4
#2
06.07.2019 19:16
Beiträge: 2420

Hammer! (-Grosshändler)

Zitat von fighty:
Nach der Zeit weiß man selbst nicht mehr was man da fabriziert hat.

Hallo fighty,

hab die Map getestet und kann nun Nachhilfe geben (bei dieser Hitze kann man das nur in einem Kellerraum mit PC ):

Gleich am Anfang bewohnt man eine Insel zusammen mit 2 anderen Mannschaften. Die sollte man auch gleich inspizieren, da einer der Gegner nur Unsinn vor hat. Dadurch wird Gegnerbesuch so heftig, dass man mit der sparsamen Anfangslage kaum Land sehen kann.
Schafft man das, darf man ruhig vor sich hin siedeln, Goodies entdecken und KK und Gold anhäufen.

Doch irgendwann muss man raus in die Welt, Gegner besiegen! So konnte ich ganz im Südwesten einen Brückenkopf erobern und sichern. Dort startete ich ein Wirtsschaftswunder und letztlich wurde von dort aus alles erobert.

Die Zurückgelassenen zu Hause mussten natürlich mithelfen. Denen spendierte ich ein Turm-Manhattan und kümmerte mich dort um einen Stein des Anstosses. Dankbar marschierten 3 Stunden lang Gegner an, aber kein Soli konnte klopfen. Das war nicht nur die halbe, sondern die ganze Miete! Und mein treuer alter PC schnaufte heftig und musste ein paar ruckelnde Mini-Pausen einlegen.

16.000 Goldbarren, KK ungefähr 850% und über 2.000 fertige Waffen rumliegen - so kann man sich gegen Ende sogar 100-fach die immer gleichen Mausklicks sparen: Turm markieren - abreissen? - bestätigen: ja! Und ganz zuletzt war ich auch Hammer-Grosshändler mit über 1.000 Stück auf Lager und hatte Grossbäckereien mit über 2.700 Backwaren. Da habe ich wohl die Esel seltsamme Laufwege laufen lassen bzw. vergessen, dass Esel auch mal Feierabend verdient hätten.

Eine Map der Superlative eben...

LG merkel

Gast
#3
07.07.2019 18:58
Beiträge: 19

Frage nach dem Südwesten

Zitat von merkel:


hab die Map getestet und kann nun Nachhilfe geben (bei dieser Hitze kann man das nur in einem Kellerraum mit PC ): ...

Doch irgendwann muss man raus in die Welt, Gegner besiegen! So konnte ich ganz im Südwesten einen Brückenkopf erobern und sichern. Dort startete ich ein Wirtsschaftswunder und letztlich wurde von dort aus alles erobert.

LG merkel



Wie soll der Weg nach "ganz im Südwesten" funktionieren? Komme mit meinem Schiff nicht über die Barrieren und die abgesetzten Spione können nicht an Land?

Gruß vom Gast

merkel
Moderator Siedler 3/Siedler 4
#4
08.07.2019 11:28
Beiträge: 2420

Uferinseln

Zitat von Gast:
Wie soll der Weg nach "ganz im Südwesten" funktionieren? Komme mit meinem Schiff nicht über die Barrieren und die abgesetzten Spione können nicht an Land?


Hallo Gast,
da habe ich einen kleinen Zwischenschritt vergessen - nämlich eine kleine Eroberung eines kleines Stückchen Landes im angrenzenden Gebiet im Westen (der Grüne ist nicht sooo stark). Solis (evtl. mit Priester!) übersetzen und bis zum Süden (Grau) erobern. Dort Werft und Anlegestelle.

PS: Übersetzen funktioniert nur im kleinen Bereich südlich Landverbindung. Also dort, wo Uferinseln fehlen.

Will man verhindern, dass mühsam erobertes Land zurückerobert wird, folgenden Trick anwenden: eroberten Grenzturm leeren oder einfach stehen lassen. In der Regel erobert ein Gegner aus der Ferne diesen Turm mit der Konsequenz, dass er dort nur bewachen, aber nichts bauen kann.

LG merkel

Tritium
#5
08.07.2019 21:21
Beiträge: 200

Eroberung gegen den Uhrzeigersinn

Hallo fighty,

tolle, hammerstarke Karte. (Und so was schlummert (wie lange?)7 Jahre (!) auf Deinem Rechner???)

Ansonsten schließe ich mich merkel's Kommentaren an.

Was das Übersetzen aufs "Festland" betrifft: Wieso versucht keiner mal am oberen NO-Ecke zum blauen Asiaten überzusetzen?
Habt Ihr Angst vor den Riffen?
Aber Achtung: fighty hat dort Gold versteckt. Falls Ihr dieses mit einem Steg erwischt und Ihr gerade beim Gold einlagern seit, darf der Steg nicht mehr bewegt werden, bevor alles Gold aus den Riffen eingelagert ist. Ansonsten habt Ihr einen Freeze und nichts geht mehr.
Außerdem liegt dort so viel Gold zwischen den Riffen (mit Turm einnehmen), dass Ihr locker auf 110% KK kommt... Also, wozu noch Gold produzieren.

Beste Variante:
Rampe bauen (Stein am Sumpf entfernen) und zum hellblauen Asiaten übersetzen
Alternativen:
- Rampe bauen und über Landenge erobern
- LV und ohne Rampe spielen (heftig, aber mit 110% KK zu Beginn geht vieles einfacher)
- Rampe bauen und blauen + grauen Römer erobern (s. merkel)
- nach 3 Stunden die Rampe öffnen und ansonsten nichts tun

Gruß Tritium

Gast
#6
09.07.2019 00:15
Beiträge: 19

Tipp funktioniert wirklich

Zitat von merkel:

da habe ich einen kleinen Zwischenschritt vergessen - nämlich eine kleine Eroberung eines kleines Stückchen Landes im angrenzenden Gebiet im Westen (der Grüne ist nicht sooo stark). Solis (evtl. mit Priester!) übersetzen und bis zum Süden (Grau) erobern. Dort Werft und Anlegestelle.

PS: Übersetzen funktioniert nur im kleinen Bereich südlich Landverbindung. Also dort, wo Uferinseln fehlen. ...


LG merkel



@merkel

Vielen Dank für den Tipp. Es funktioniert wirklich, dort zu landen und zu erobern.

Gruß vom Gast

Marko
#7
13.07.2019 17:29
Beiträge: 67

Echt stark

Hallo fighty,

habe die Karte erst jetzt gespielt und die war echt stark. Fast unglaublich, dass die wenigen Solis diesen Massen an anstürmenden Gegnern Stand gehalten haben.

Nach der Eroberung der grünen und grauen Römer habe ich geöffnet und gegen den Uhrzeigersinn erobert. Dies ging relativ locker, weil sich die Feinde alle vor dem schmalen Durchgang stauten.

Die Karte hat mir sehr gut gefallen. Die letzten drei Gegner im Norden waren aber nochmals harte Arbeit, denn sie hatten die Angriffe schon eingestellt.

LG Marko

gast1234
Gast
#8
15.07.2019 21:55

Probleme mit Siedler 3 GOG-Version und Wine

Hallo liebe Community,

ich habe versucht das ins Forum für technische Probleme zu posten, aber niemand ist darauf eingegangen. Deshalb versuch Ichs mal hier, wo Siedler 3 ein bisschen lebendiger diskutiert wird

Grundlegend erstmal:
ich habe ein Macbook, auf dem ich Wine laufen lasse. Ich habe versucht mit Wine die GOG-version von Siedler 3 zu installieren (Settler 3 Ultimate Version 1.60) und das klappt auch ganz gut, nur das leider nicht die Goldedition startet, sondern das Grundspiel (ohne Missionen-CD, Amazonen usw.)

kennt jemand von euch das Problem?

JoWe
#9
18.07.2019 01:38
Beiträge: 1294

hi gast, versuche es auch mal auf siedler-games de, oder bei s3 siedler community. lg Jojo

Cercle
Gast
#10
31.07.2019 21:31

Hallo,
AHA! dachte ich mir gleich nachdem brav den Hinweis geöffnet/geschlossen gelesen habe, mit dem Ergebnis, dass ich zu lang herumgetrödelt und geblödelt habe und gleich neu anfangen durfte. Trödeln war mein Motto bei dieser Karte, denn als ich die "Tore öffnete" bin ich trotz allem sukzessive überrannt worden. Der Übergang ist wirklich schön schmal angelegt aber ich glaub ich war einfach zu langsam. Mit der "sicheren" Version hatte ich dann lange, lange, laaaange Spaß. So aufgeräumt und von Stein etc. befreit war noch keine Karte Danke, hat mir gut gefallen!

MacMahoon
#11
06.08.2019 22:32
Beiträge: 515

Hau den Grünen

Hallo fighty,
zu dieser super Map ist schon alles gesagt, ich baute südwestlich bei der schmalen Landestelle auf es hatte nur ein Transportschiff Platz aber das genügte als Anlieferhafen und Angriffsplatz bestens.
Viel Feind viel Ehr, teilweise kamen da ganze 2tausender aus dem Dunkeln angerannt!!
Die Map hat mir sehr gefallen.
Gruss MacMahoon

Seiten: 1

SiteEngine v1.5.0 by nevermind, ©2005-2007
Design by SpiderFive (www.siedler-games.de) - English translation by juja

Impressum