SPOILER: Lösungsvorschläge zu "Der edle Lord Buck"

» Settlers Map Source Forums » Siedler DEdK - Settlers HoK » SPOILER: Lösungsvorschläge zu "Der edle Lord Buck"

Back to the maps: The Settlers HoK » Der edle Lord Buck

Pages: 1

fritz_98
#1
16-09-2022 05:14
Posts: 426

SPOILER: Lösungsvorschläge zu "Der edle Lord Buck"

Hier habe ich einige Tipps und Strategien zum Ablauf meiner Karte gesammelt, gruppiert in die einzelnen Abschnitte. Das ist hauptsächlich gedacht für diejenigen, die an einer bestimmten Stelle im Spiel feststecken. Aber auch für alle, die die Map bereits durchgespielt haben, findet sich hier vielleicht der eine oder andere interessante Stichpunkt.

Ich empfehle, falls man die Karte noch nicht komplett geschafft hat, nur bis zum für einen selbst relevanten Teil zu lesen.


Teil 1: Ansturm auf die Stadt
- Eure wichtigste Ressource sind Eure Fernkämpfer, da ohne sie die feindlichen Fernkämpfer nur schwer zu erreichen sein werden. Versucht, sie aus Nahkämpfen heraus zu halten. Wenn Ihr sie gegen Fernkämpfer schickt, verstärkt sie mit Bucks Fähigkeit, damit die Feinde schneller fallen und so weniger Schaden anrichten können
- Gegnerische Nahkämpfer können mit Buck heran gelockt werden, damit sie von Euren Truppen gefahrlos bekämpft werden können. Bucks Rundumschlag ist dabei auch sehr nützlich
- Gegnerisches Turmfeuer kann von Lord Buck aufgefangen werden, sodass Eure Truppen die Türme zerstören können, ohne Schaden zu nehmen
- Gegnerische Fernkämpfer können mit Euren Nahkämpfern zur Flucht in Eure Reihen der Fernkämpfer getrieben werden. Dadurch könnt Ihr sie mit etwas Geschick verlustfrei besiegen
- Einige feindliche Wirtschaftsgebäude stehen auf dem Weg. Sie sind völlig unerheblich, Ihr könnt sie aber in Brand stecken, während Buck seine Fähigkeiten regeneriert



Teil 2: Flucht
- Hier gibt es wenig zu beachten, außer dass Buck am Leben bleiben muss. Tatsächlich ist hier die einfachste Vorgehensweise, ihn direkt zur Burg des Vogts zu schicken
- Die gegnerischen Scharfschützen richten nur sehr wenig Schaden an Buck an, er hat also genug Zeit zur Flucht. Ylvas Reiter werden nur Eure Truppen, aber nicht Buck angreifen
- Lasst Euch mit dem Überqueren der Steinbrücke nicht allzu viel Zeit, sie wird nach einem knappen Countdown gesprengt
- Die Wache an der Zugbrücke zum Vogt überquert mit Euch die Brücke und öffnet sie dann. Falls Ihr zusätzliche Truppen retten konntet, solltet Ihr das beachten



Teil 3: Rebellion
- Um in der Geschichte fortzufahren, müsst Ihr die Bevölkerung des Dorfes mit dem Bau einer Kaserne zu einer Rebellion anstacheln. Der Vogt wird in seine Burg flüchten und Truppen zur Verteidigung aufstellen. Sobald die Burg in Flammen steht, wird sie an Euch übergeben
- Wenn die beiden Brückenwächter besiegt sind, wird die Zugbrücke auch wieder heruntergelassen
- Falls Ihr Euch dazu entscheidet, den horrenden Tribut zu bezahlen, endet die Karte mit dem ersten der drei möglichen Enden



Teil 4: Erneute Mobilisierung
- Ihr könnt nun eine Stadt bauen und einen erneuten Angriff auf Ylva vorbereiten. In Eurem ehemaligen Feldlager warten noch einige feindliche Reiter und etwas Bauplatz
- Bevor Ihr angreift, solltet Ihr einen gesunden Vorrat an Ressourcen ansammeln und Militärtechnologien erforschen
- Beim Angriff sollte der Fokus zuerst auf der Eroberung des zweiten Dorfzentrums liegen. Speerträger und Arbalestenschützen sind dafür am geeignetsten. Bevor Ihr das Dorfzentrum nicht zerstört habt, müsst Ihr keinen Gegenangriff befürchten
- Links des westlichsten Kornfelds befinden sich einige Haufen mit Schwefel
- Sobald Ihr das Dorfzentrum besetzt habt, solltet Ihr es mit Ballistatürmen absichern. Stellt Speerträger zwischen die Türme und postiert die Schützen dahinter, um sie auf Abstand zu halten. Aus dieser defensiven Position heraus solltet Ihr Eure Armee nun vergrößern können
- Um Ylva zu schlagen, empfiehlt es sich, zuerst ihre Wirtschaft zu schwächen. Das zerstören ihrer Eisenminen wird bewirken, dass sie deutlich langsamer Nachschub rekrutieren kann. Sie wird versuchen, die Minen wieder aufzubauen, weshalb Ihr das Gebiet mit Türmen und Truppen halten solltet
- So geschwächt sollte es möglich sein, die Stadt zu stürmen



Teil 5: Konfrontation
- Nach dem Sieg über Ylva könnt Ihr Euch entscheiden, Euch zurück zu ziehen. Dazu müsst Ihr Buck und alle Eure Truppen zum "Ausgang" der Karte bewegen. Der liegt auf der Straße, die am ehemaligen oberen Feldlager liegt. Alternativ könnt Ihr auch alle Truppen entlassen und nur Buck zum Ausgang bewegen. Dadurch endet die Karte mit dem zweiten der drei möglichen Enden
- Lord Omar ist ein gefährlicher Gegner, der auf Schießpulvereinheiten setzt. Auch seine Scharfschützen werden in keinen Nahkampf verwickelt werden wollen
- Am Fuß des Berges, wo die Schwefelhaufen lagen, gibt es einen geheimen Zugang zu seiner Basis, den man jetzt mit Dieben sprengen oder mit Truppen freilegen kann
- Am meisten Erfolg hatte ich bei Omar mit schweren Reitern und Arbalestenschützen. Mit den Reitern könnt Ihr seine Reihen (von hinten) aufscheuchen und mit den Schützen dann dezimieren
- Auch hilft es hier wieder, seine Schwefelminen zu zerstören, um die Rekrutierung weiterer Einheiten zu verlangsamen
- Omar mag zu Beginn eine stattliche Anzahl an Kanonen haben, die er aber nur aus einer einzigen Gießerei wieder auffrischt. Hier ist es also wichtig, beharrlich zu bleiben und ihm nicht zu viel Zeit zur Erholung zu geben
- Omar wird nach einiger Zeit mit etwa der Hälfte seiner Schützen angreifen. Dadurch kann man die Hälfte seiner Armee außerhalb der Deckung der Kanonen ausschalten. Mit einem zeitigen Gegenschlag kann man sich so einen Vorteil erspielen. Omar wird bei Angriffen manchmal auch den geheimen Zugang verwenden, unabhängig davon, ob man ihn als Spieler entdeckt hat
- Wenn Omars Burg fällt, läuft das dritte Ende an

fritz_98
#2
23-09-2022 17:20
Posts: 426

Update

Da ich nicht einschätzen kann, wie viele Leute wiederholt die Mapbeschreibung prüfen:

Die Karte erhielt am 16.09.22 ein Update, in dem die Gegnerstärke deutlich herabgesenkt und der Questablauf besser erschließbar gemacht wurde. Sie sollte nun eindeutig schaffbarer sein.

Pages: 1

SiteEngine v1.5.0 by nevermind, ©2005-2007
Design by SpiderFive (www.siedler-games.de) - English translation by juja

Impressum