Reingefallen

» Settlers Map Source Forums » Siedler 3 - Settlers 3 » Reingefallen

Back to the maps: The Settlers 3 » Bruederschwur

Pages: 1

Krummehaenger
#1
09-01-2019 19:44
Posts: 180

Reingefallen

bin ich auf den tipp

hab glaub ich 8 mal angefangen bis mir aufgefallen ist
was der gelbe wirklich braucht (essen?)

wollte schon in meinen laptop beißen, aber ne lösung musste her

hab jetzt beim orangenen aufgebaut und die inselwelt erkundet
und mach jetzt erstmal pause

aber so viel kann ich schon mal verraten:
für freunde von schiffslogistk ein absolutes muss
ich gehör auf jedenfall dazu solange ich nicht durch riffe navigieren muss

freu mich schon auf den rest
und schon mal danke soweit

grüße

Splashor
#2
09-01-2019 22:43
Posts: 64

Posted by Krummehaenger:
bin ich auf den tipp

hab glaub ich 8 mal angefangen bis mir aufgefallen ist
was der gelbe wirklich braucht (essen?)

wollte schon in meinen laptop beißen, aber ne lösung musste her

hab jetzt beim orangenen aufgebaut und die inselwelt erkundet
und mach jetzt erstmal pause

aber so viel kann ich schon mal verraten:
für freunde von schiffslogistk ein absolutes muss
ich gehör auf jedenfall dazu solange ich nicht durch riffe navigieren muss

freu mich schon auf den rest
und schon mal danke soweit

grüße





Hallo krumm,
danke für den netten Beitrag. durch riffe musst du bei mir zumindest niemals navigieren, dass ist ein richtiger Krampf, einen geschmeidigen Start, guck mal in deine pn, hab dir da was geschickt.
viel Spass noch bei den Rest der map, es erwarten dich fette fights
lg

trostlos
#3
11-01-2019 13:25
Posts: 351

Hilfe nicht notwendig

Ich habe bei Orange zeitig meine LV gebaut, und den Turm alsbald erobert. Dort meine erste Wirtschaft errichtet. Dann zurück zur Startinsel, dort Gelb und die beiden anderen Gegner erobert. Anschließend zur westlichen Insel und dort meine Hauptwirtschaft errichtet. Der nächste Gegner war Schwarz, anschließend die beiden nördlichen Römer und zusätzlich die Goldinsel eingenommen. Mit einer KK von über 300 dann Weiß und zum Schluß den Blauen eingenommen.

Tipp: Zuerst bei Gelb die 2 Steine und 3 nötige Bretter für den zügigen Aufbau bei Orange klauen. Sonst muss man das Sägewerk wieder abreißen, um die Steinhütte zu bauen.

Fazit: 20 Stunden Spieldauer, anfangs sehr stressig und mühselig, aber nach Eroberung von Gelb mit der dann erreichten KK von etwa 80 leichter. Köhlerhütten auf dem ehemaligen Gebiet von Gelb halfen über die marginalen Kohlevorkommen hinweg.
Der lästigste Gegner war der südliche Blaue, da seine Verteidigung aus dem Weglocken meiner Soldaten bestand und meine Krieger kaum vorwärts kamen. Auf dem Höhepunkt des Spieles hatte ich 10 Anleger mit 14 Handelsschiffen.

[IMG]https://www.bilder-upload.eu/thumb/285970-1547208910.jpg[/IMG]

Eine aufwendige Karte, sowohl der Mapper als auch die Spieler hatte bzw. müssen einen langen Atem haben. Liebevolle Landschaftsgestaltung, ein reibungsloser Schiffsverkehr und zwar massenhaft vorhandene, aber nicht angriffslustige Gegner zeichnen diese Karte aus.

Im Vorschaubild ist die nordöstliche Insel des Schwarzen von Eis bedeckt, im Spiel ist davon nichts zu sehen. Ist das Bild aus einer Pre-Version entstanden?

lg. trostlos

____________________
Dem Reichtum folgt die Sorge, dem Finanzamt die Armut. Man hat also die Wahl zwischen Sorgen und Armut, na klasse.

Splashor
#4
11-01-2019 14:22
Posts: 64

Posted by trostlos:
Ich habe bei Orange zeitig meine LV gebaut, und den Turm alsbald erobert. Dort meine erste Wirtschaft errichtet. Dann zurück zur Startinsel, dort Gelb und die beiden anderen Gegner erobert. Anschließend zur westlichen Insel und dort meine Hauptwirtschaft errichtet. Der nächste Gegner war Schwarz, anschließend die beiden nördlichen Römer und zusätzlich die Goldinsel eingenommen. Mit einer KK von über 300 dann Weiß und zum Schluß den Blauen eingenommen.

Tipp: Zuerst bei Gelb die 2 Steine und 3 nötige Bretter für den zügigen Aufbau bei Orange klauen. Sonst muss man das Sägewerk wieder abreißen, um die Steinhütte zu bauen.

Fazit: 20 Stunden Spieldauer, anfangs sehr stressig und mühselig, aber nach Eroberung von Gelb mit der dann erreichten KK von etwa 80 leichter. Köhlerhütten auf dem ehemaligen Gebiet von Gelb halfen über die marginalen Kohlevorkommen hinweg.
Der lästigste Gegner war der südliche Blaue, da seine Verteidigung aus dem Weglocken meiner Soldaten bestand und meine Krieger kaum vorwärts kamen. Auf dem Höhepunkt des Spieles hatte ich 10 Anleger mit 14 Handelsschiffen.

[IMG]https://www.bilder-upload.eu/thumb/285970-1547208910.jpg[/IMG]

Eine aufwendige Karte, sowohl der Mapper als auch die Spieler hatte bzw. müssen einen langen Atem haben. Liebevolle Landschaftsgestaltung, ein reibungsloser Schiffsverkehr und zwar massenhaft vorhandene, aber nicht angriffslustige Gegner zeichnen diese Karte aus.

Im Vorschaubild ist die nordöstliche Insel des Schwarzen von Eis bedeckt, im Spiel ist davon nichts zu sehen. Ist das Bild aus einer Pre-Version entstanden?

lg. trostlos




Hallo Trostlos,
der anfang bzw der aufbau... den hast du ganz anders gestaltet glaube ich ich werde dir mal in einer pn schreiben, wie der aufbau "eigentlich" gedacht war, aber interessant das es so auch geht
obenrechts sieht es nach "eis" aus weil das komplette gebiet per höhenversteller auf ganz hoch gestellt wurde, je höher das terrain ist, desto weißer wird es, da sein base auf kompletter erhöhung stand, ist alles weiß.
danke für einen ausführlich netten kommentar

lg

trostlos
#5
11-01-2019 17:54
Posts: 351

Posted by Splashor:

obenrechts sieht es nach "eis" aus weil das komplette gebiet per höhenversteller auf ganz hoch gestellt wurde, je höher das terrain ist, desto weißer wird es, da sein base auf kompletter erhöhung stand, ist alles weiß.
lg



Klatsch, stimmt natürlich. Hatte ich selbst mal auf einer meiner wenigen Karten verwendet. War mir nicht mehr gegenwärtig.

____________________
Dem Reichtum folgt die Sorge, dem Finanzamt die Armut. Man hat also die Wahl zwischen Sorgen und Armut, na klasse.

Pages: 1

SiteEngine v1.5.0 by nevermind, ©2005-2007
Design by SpiderFive (www.siedler-games.de) - English translation by juja

Impressum