Schöne Bescherung

» Siedler Map Source Forum » Siedler 3 - Settlers 3 » Schöne Bescherung

Zurück zu den Maps: Die Siedler 3 » test

Seiten: 1

Ariakus
#1
29.12.2017 03:06
Beiträge: 163

Schöne Bescherung

Ich war erstmal ziemlich verwirrt, was ich mit den ganzen Waren anfangen soll und wo ich überhaupt bauen soll. Zuerst dachte ich südlich der Insel. Da kam dann aber lila. Also weiter nach Osten. Da war auch nicht sehr viel Platz... Also noch weiter nach Osten und die Waren auf der Insel entdeckt. Als ich dort angekommen war, hatte ich noch ganze 8 Pioniere übrig. Damit war der Anfang nicht ganz einfach aber nachdem erstmal 2-3 kleine Häuser gebaut waren, ging es dann voran.
Bei der weißen Amazone kann man sich für den Anfang an Holz und Met bedienen, alles andere ist vorhanden.
Auf eine Rampe habe ich verzichtet, da die Gegner sonst die ganze Zeit durch das südliche Gebiet marschiert wären. Und das war der einzige Ort, an dem ich meine Kasernen aufstellen konnte.
Verbunden habe ich die Gebiete nicht, hätte nur nen Riesenstau am schmalen Sumpf Weg gegeben. Waffen per Schiff nach Süden und dort eine zweite Wirtschaft aufgebaut, sobald die ersten Türme der Gegner erobert waren.
Endzeit: 4:43

Bescherung
Bescherung2

bajas
#2
30.12.2017 16:51
Beiträge: 357

Hi merkel,
Dankeschön für alle maps,
und hoffe natürlich auch das du ein guten Rutsch in nächtes Jahr bekommen.
Hertzliche grüsse aus region Nord Eu, samt land des Legos,

bajas

erbse
#3
30.12.2017 19:07
Beiträge: 74

Buhhh...............!

Von wegen zusehen und Lorbeeren ernten! Habe beim 8.Anlauf die LV gefunden und beim 10. endlich bekommen. Man hat ein engens Zeitfenster und darf sich keine Fehler leisten. Zum Rampebauen hat es bei mir nie gereicht. Die habe ich erst später, als ich save war und die Wirtschaft lief, errichtet. Etwas nervig war der Stau in der Nordkurve, was aber als Rampenstau dann wieder gut war und ich gezielt meine Träger und Bauis den Gegnern entgegen schickte.

War `ne klasse Jahresabschieds-Map!

Ich danke Dir dafür von ganzem Herzen und wünsche allen Mappern, Spielern und den Familiesn der Mapper und Spieler einen guten Rutsch, ein sehr gesundes 2018 und weiterhin viele Mapideen und dankbare Spieler!

PS: Habe in letzter Zeit leider wenige Komments abgeben können, da meine Frau, sie hat Multiple Sklerose, eine neue Therapie macht und sie mich daher viel in Anspruch nehmen muß. Ich möchte daher an dieser Stelle nochmals allen Mappern recht herzlichen Dank sagen. Macht weiter so. Ihr seid suuuuuuuuuuuuuuuuuuuuper!!!

Dieser Beitrag wurde von erbse am 30.12.2017 um 21:04 editiert.

merkel
Moderator Siedler 3/Siedler 4
#4
30.12.2017 20:35
Beiträge: 2273

Ausklingen 2017

Hi Ariakus,
auch mal schön zu lesen: verwirrt von vielen Waren. Klar: Geschenke muss man selber auspacken; in unserer Siedlerwelt braucht es dazu geschmiedete Päckchenaufschlitzer, um den Postboten in Eselsgestalt zu bitten, die Auslieferung doch gleich hier zu vollbringen.
Wenn der Rest nicht so optimal lief (Stau-Tendenz), bitte ich um Vergebung. Testen von Save-Maps ist mega-zeitraubend. Auf der anderen Seite wollte ich sowas schon lange mal bringen.
Danke für den Post!

Hi bajas,
bitte - bitte - gern geschehen! Mappen macht mir meist mehr Spass als spielen selber. Leider hatte ich zuletzt nur wenig Zeit; man muss ja schauen, dass Brötchen auf den Frühstückstisch kommen. Und Verträge muss man terminlich einhalten.
Ich bedanke mich artig für die Europäischen Grüsse aus dem kühlen Norden in den sonnigen Süden (naja - wenn ich ehrlich bin: es schneit hier gerade ). Da schicke ich doch gleich allemannische Grüsse zurück an Freunde und Verwandten der Wikinger! Ist doch schön, wenn unterschiedliche Menschen in ganz Europa sich vertragen!

Hallo erbse,
Zuerst mal das wichtigste: Wir sind ja nun alle schon älter und haben unsere Wehwehchen (Kugellager mit festgewordener Schmiere leiern halt so nach und nach aus). Ich wünsche Deiner besseren Hälfte einen durchschlagenden Terapie-Erfolg! Und Dir dann ein paar zusätzliche Stunden für die beste Beschäftigung der Welt.

Für den Rutsch-Wunsch vielen Dank - ist mir Befehl!

Traditionell feiern wir Sylvester in einem ehemaligen Schweinestall (keine Sorge - umgebaut in einen heizbaren Partyraum mit Bar-Theke, Rotlichtbeleuchtung und Indoor-Grill, der ohne Steak auf dem Rost einfach offener Kamin ist. Und natürlich eine Musikanlage mit Boxen in Kühlschrankgrösse für richtigen knallharten Rock (auch Ohren werden ja älter und brauchen etwas mehr Dampf für schwergängige Ohr-Membranen) und natürlich nette Leute!).
Pünktlich zum Rutsch wird (ebenfalls schon traditionell) ein ausgedientes Möbelstück im Freien per Lagerfeuer in Asche verwandelt. Alle stehen drumrum mit einem Glas Sekt in der Hand und überall knallt, zischt und heult Feuerwerk dazu. Sowas kann man nicht mehr toppen!

Mappen macht mir immer noch Spass, es kommt von mir wieder was.

Nicht nur an Euch 3 Postern (Danke!) ein Gutes Neues Jahr, sondern auch an alle Anderen mit unserem gleichen Hobby! Lassen wir 2018 noch besser werden als...

LG merkel

Ariakus
#5
30.12.2017 21:53
Beiträge: 163

Zitat von erbse:
Buhhh...............!
Habe beim 8.Anlauf die LV gefunden und beim 10. endlich bekommen.


Jetzt bin ich etwas verwirrt. Der Startturm ist doch schon eine LV, wenn man den Steg wegnimmt?

Zitat von merkel:

Wenn der Rest nicht so optimal lief (Stau-Tendenz), bitte ich um Vergebung. Testen von Save-Maps ist mega-zeitraubend. Auf der anderen Seite wollte ich sowas schon lange mal bringen.



Es lief ja optimal. Hab das Stau Potenzial ja erkannt und vermieden

erbse
#6
31.12.2017 02:13
Beiträge: 74

Am Startturm giebt`s keinen Steg. Hab natürlich nicht probiert, mal einen zu setzen und wieder wegzunehmen. Ich hab versucht, so schnell wie möglich den Amanzen-Turm zu erobern, was mir dann im 3. Versuch gelang.

Ariakus
#7
31.12.2017 03:49
Beiträge: 163

Startet man nicht mit einer Werft? Mir war iwie so. Jedenfalls kannst du dann mit einem Steg eine Verbindung zum südlichen Festland herstellen, die Pioniere von der Insel schicken und die Verbindung wieder trennen. Schon hast du eine LV.

erbse
#8
31.12.2017 08:27
Beiträge: 74

Anfangsgebäude: Großer Turm, mittelgroßes Haus, Sanni. Die Startinsel ist von Anfang an mit dem Festland verbunden. Nach etwas über einer halben Stunde kommen schon die ersten Gegner. Ist man bis dahin nicht save, geht das Licht ganz aus.
Nun hab ich`s mal probiert. Werft gebaut, Steg gesetzt und wieder versetzt - tatsächlich, Startgebiet ist vom Festland abgeschnitten. Von nun an hat an alle Zeit der Welt, solange man nicht, wenn man den blauen Römer einkassiert hat, den Steinkreis öffnet.
Spielt man ohne Rampe, hat man später mehr bei den Gegnern zu tun. Mit Rampe kann man erst mal in der Waagerechten meditieren und ausgeruht mit Aufräumen anfangen.

merkel
Moderator Siedler 3/Siedler 4
#9
31.12.2017 17:52
Beiträge: 2273

Faule Fluss-Variante

Ich mische mich hier mal ein...
Allmählich sind alle versteckten Fein-(Gemein)-heiten Allgemeingut.
Setzt und öffnet man den Steg - ist eine LV fertig. Lässt man das sein, sieht man Esel vorbeikommen mal mit, mal ohne Gepäck. Die haben nämlich noch eine 2. Aufgabe, die durch den o.g. Steg beendet wird. Kann man im Dunkel leider anfänglich nicht sehen. Später kann man die ge-eselten Häufen aber gut brauchen.

Besonders wichtig ist der 1. Esel: der bringt was dringend gebrauchtes. Das Päckchen sollte man nicht verpassen.

Ich könnte noch eine Variante ohne Steg (=ohne LV) uppen. Dazu müsste man nur ein Flusspixel durch Strand ersetzen und die "faule" Variante nebenbei gleich mit...

Eine weitere Steigerung wäre dann noch ohne Werkzeuge im Wald bei den Damen! Dann bliebe nur noch der anfänglich vorgesehene wirklich gemeine Weg.

LG merkel

Dscheiar
#10
02.01.2018 12:30
Beiträge: 274

Hallo Merkel,
tolle Map, muss ja wahnsinnig viel Arbeit gemacht haben, ganz großen Respekt!
Hab's mit und ohne Rampe probiert, hab' mich dann für die Ohne-Variante entschieden, weil sie wegen der schmalen Sumpffurt für mich eher hinderlich war, und die beiden Siedlungsgebiete habe ich auch nicht verbunden, um den Fußgängerbetrieb auszuschließen, denn da hatte ich meine Gold- und Lastesel laufen. Nachdem ich mir ein Boot bauen konnte, habe ich den weißen Amazonenturm als LV genommen.
Bis zum Schluss war's ein hartes Ringen, deshalb hab' ich 09:21:xx gebraucht, langweilig war's aber nie.
Einiges an Gold hab' ich verloren, weil meine Esel auf der schmalen Landbrücke im Westen, auf halbem Weg ins ehemals gelbe Gebiet, ihre Goldbarren einfach auf Nimmerwiedersehen ins Meer geschmissen haben, und deshalb waren diese auch in der KK-Wertung verloren. (Hat einige Zeit gedauert, bis ich das bemerkt habe.) Erst als ich auf der Landbrücke Wegepunkte eingebaut habe, kamen die Esel durch.
Danke für diese Deluxe-Map, an sowas wage ich mich als Mapper erst gar nie nicht ran.
Servus, bis bald
J.R.

PS.: Weiß eigentlich jemand, was mit AbuDaif los ist? Ich würde ganz gerne noch den einen oder anderen Steinkreis erobern. Muss man sich Sorgen machen?

merkel
Moderator Siedler 3/Siedler 4
#11
02.01.2018 17:17
Beiträge: 2273

Zitat von Dscheiar:
muss ja wahnsinnig viel Arbeit gemacht haben,

Hi Dscheiar,
stimmt. Nicht die Map selber, sondern testen.
Freut mich, dass die Map gefallen hat. Dann spielt viel Arbeit keine Rolle mehr.
Gold im Meer versenken - darauf muss man erst mal kommen! Ich schwöre: ich habe sowas nicht gemappt. Die Idee ist gut - aber man kann es nicht mal in einer Save-Map sinnvoll verwenden. Schade eigentlich - oder doch nicht???

Danke für Idee und Kommentar!

LG merkel

Zitat von Dscheiar:
PS.: Weiß eigentlich jemand, was mit AbuDaif los ist? Ich würde ganz gerne noch den einen oder anderen Steinkreis erobern. Muss man sich Sorgen machen?

Habe leider auch schon lange nichts mehr von ihm gehört. Seine letzte Anmeldung hier war am 20.12.
Irgendwo müsste ich noch eine (nicht funktionierende) Steinkreis-Map haben, die er mir mal zur Reparatur geschickt hat. Die könnte die Wartezeit ja überbrücken. Muss mal danach suchen...

MacMahoon
#12
02.01.2018 22:11
Beiträge: 410

Gewimmeltes Gewimmel

Eine Map voller kleiner Gemeinheiten ) aber super stark!
Aufgebaut wie gehabt, mich oben angesiedelt den Schwarzen von zwei Seiten angegriffen rechts hinten auf seinem Land auf der freien Fläche mit Schiffen,Waffentransport,Materialtransport,Häuserbau und Kasernen, links bei dem riesigen Kohlelager mit Fähre und zusätzlich etwa drei Kasernen, sobald der Schwarze geröstet am Boden lag, auf seinem Land eine komplette neue Wirtschaft erstellt, auf meinem Land
alles abgebrochen bis es komplett leer war, so konnte ich ohne auf die Staukurve am Sumpf zu achten eine massive Wirtschaft in Gang bringen, dieser Taktik hatte der Restfeind nichts entgegenzusetzen.
Eine Map der Superlative!
Gruss MacMahoon

Ex
Gast
#13
04.01.2018 13:39

Sehr gute Map, ich glaube das ich sie anders als gedacht gelöst habe.

Gold gestohlen und gleich den Pinken gegner vernichtet und mich auf seinen platz aufgebaut. War in 1h37min. dadurch fertig, weil ich das rießeige Waffenlager zur Verfügung hatte.

Seiten: 1

SiteEngine v1.5.0 by nevermind, ©2005-2007
Design by SpiderFive (www.siedler-games.de) - English translation by juja

Impressum