Verkehrsberuhigt oder Hektik bis zum Abwinken

» Siedler Map Source Forum » Siedler 4 - Settlers 4 » Verkehrsberuhigt oder Hektik bis zum Abwinken

Zurück zu den Maps: Die Siedler 4 » OK_Asinus

Seiten: 1

Treestone
#1
18.04.2018 18:06
Beiträge: 1972

Verkehrsberuhigt oder Hektik bis zum Abwinken

Hi Okapi,
auch dieses ist wieder eine besonders schön gestaltete Map.
Nachdem ich es eine zeitlang geduldet habe, wurde es mir aber doch zuviel - Meine Nerven
So etwas würde ich im Grunde überhaupt nicht spielen.
Nach einigem Abwägen habe ich mich schließlich dazu entschlossen, lediglich mit dem Nordturm zu spielen. Die Zweiturmtaktik wäre mir immer noch zu wild gewesen. Dieses war möglich, dank polizeilicher Absperrmaßnahmen. Sodann noch ein paar kleine Änderungen, wie den nördlichen Marktplatz aus der Gefahrenzone nehmen (sowas muss ich nun wirklich nicht haben) und schon läuft alles wie am Schnürchen.
Frei nach dem Motto, aus schwer mach leicht, so ist´s erreicht
Der Transport von Eisenbarren in die Südregion, läuft nun störungsfrei und dort wird auch rekrutiert. Natürlich nur L3 Solis, bin schließlich der King , schmunzel.
Der Süden ist jetzt ein Örtchen himmlischer Ruhe, dank der Ingenieurskunst.
Die Rampe gegen den östlichen Wikinger steht und nun kann´s weitergehen.
Fehlt mir jetzt die Spannung ? Nein absolut nicht, bin am überlegen, wie und wo ich recht bald meine Festungsanlage plaziere.
Der reine Testosteronspieler wird jedoch mit dieser Map sicherlich seine Freude haben.

LG und nicht böse sein
Treestone der Spielverderber

okapi
#2
18.04.2018 21:12
Beiträge: 1125

Mein lieber Treestone,

wie könnte ich bei so einem schön geschriebenen und aufschlußreichen Kommentar böse sein. Deine Taktik ist einfach eine von diversen Möglichkeiten mit der Map umzugehen. Wer keine "Absperrmaßnahmen" einsetzen möchte, kann auch schnellstmöglich angreifen. So habe ich es im Test gemacht und es klappte auch (zugegeben mit mehr Stress). Und mit zwei Türmen zu spielen ist hier immer drin, man kann ja einen Turm weit im Feindesland haben

Mal sehen, was noch so an Varianten kommt.
LG
Okapi

UralterGreis
#3
19.04.2018 12:01
Beiträge: 463

Jaaa - auf weitere Varianten warte ich auch. Hier bin ich als alter Sack restlos überfordert...

Und selber denken ist bei der Hitze auch eher unpraktisch...

Werde wohl irgendwo die Maurerkelle auspacken müssen.

okapi
#4
19.04.2018 13:16
Beiträge: 1125

Na aber UralterGreis,

wer wird sich denn so einfach der beginnenden Demenz hingeben. Der frühe Sommereinbruch wird sicher wieder bald in gemütliches Aprilwetter übergehen. Dann kannst du ja mal die Maurerkelle im Futteral stecken lassen. Die Methode von Treestone funktioniert auch ohne Absperrung ... wenn man nicht zu sehr trödelt.

Also ran an den Speck
LG
Okapi

UralterGreis
#5
20.04.2018 16:02
Beiträge: 463

Also: Ich habe monatelang überlegt, was Treestone mit dem "Nordturm" meint und bin zu keinem Ergebnis gekommen. Also habe ich doch die Maurerkelle(n) rausgeholt und mir den gesamten oberen Teil gesichert. Drei kleine Mäuerchen reichen dazu. So habe ich im oberen Teil alles (außer Gold - jedenfalls finde ich nix) und baue hier in aaaaaaaller Ruhe auf. Rings herum stelle ich Türmchen an Türmchen, damit den Besuchern nicht zu langweilig wird. Ganz im Norden baue ich mir gerade eine Festungsanlage auf und werde dann dort die Tore öffnen.

Im Süden habe ich die Gebiete verbunden, das lief so nebenbei. Mal sehen, ob ich damit irgendwas mache, vielleicht findet hier ja ein Glückskeks Gold und dann würde ich das versuchen per Hafen nach oben zu bringen (wenn ich oben eine Stelle für einen Hafen finde). Aber das ist science fiction (liegt also noch weit in der Zukunft)

Mal sehen, wie sich das ganze dann entwickelt. Bislang macht es richtig Spaß. In aller Ruhe aufbauen, jawoll, das ist was für mich.

okapi
#6
20.04.2018 16:31
Beiträge: 1125

Hi UralterGreis,

ich denke mir, mit Nordturm ist der einzelstehende kleine Turm ganz oben im oberen Startgebiet gemeint (ein Türmchen langt ja zum Überleben, wenn es fest eingemauert ist). Allerdings wirst du oben Gold vergeblich suchen, das gibt's nur im Süden, dafür dort massenhaft. Mit den Häfen ist es immer so eine Sache, kennst ja S4 .... also Vorsicht. Wie auch immer, weiterhin viel Spaß mit der Map.

Okapi

Crusader 73
#7
20.04.2018 19:31
Beiträge: 1122

Hi Okapi,
ja ich glaube Kommis kann ich mir in Zukunft sparen,den selbst wenn mal eine Anspruchsvolle Map erscheint wird sie ja dann eh Leicht geschummelt!!!

Naja

mfg Crusader

UralterGreis
#8
20.04.2018 20:31
Beiträge: 463

Zitat von Crusader 73:
Hi Okapi,
ja ich glaube Kommis kann ich mir in Zukunft sparen,den selbst wenn mal eine Anspruchsvolle Map erscheint wird sie ja dann eh Leicht geschummelt!!!

Naja

mfg Crusader



Zu Deiner Beruhigung: Es hat nicht funktioniert.... Wie so viele eigentlich hochgeniale Mauerbauer habe auch ich eine Kleinigkeit vergessen: Für meinen grandiosen Plan brauchte ich einen Priester - und ohne Gold nix Priester...

Musste es also auf die Steinzeitvariante machen mit dem Einreissen meiner Mauern.

Tragisch... Mal sehen, was passiert....

Geologe
#9
20.04.2018 20:50
Beiträge: 1228

hi okapi,

finde die Kommentare ok und wundere mich über die Äußerung von Cru.
Jeder spielt wie es ihm liegt oder auch kann. Nicht jeder hat eine schnelle Maus.
Spiele selbst mit der Zwei-Turm Variante. Soweit auch ohne streß.
Ist ein Turm mal weg gekloppt kann er ohne weiteres wieder stehen.
Gegner laufen sehr lange bis zum nächsten.
Gold per Hafen verschicken ohne FE Probleme geht.
Oben dann L3 Bogis hauptsächlich rekrutiert.
Mit diesen dann das laufende Volk dezimieren und schon kehrt etwas Ruhe ein.
Spiele noch.

@ Crusader..immer mit der Ruhe...es ist doch nur ein Spiel

LG Geologe

hier will man meinen Turm nicht. Gut so kann ich rüsten und angreifen

http://www.siedler-maps.de/screenshots/2/image-4443.htm

Dieser Beitrag wurde von Geologe am 20.04.2018 um 21:20 editiert.

Treestone
#10
21.04.2018 00:50
Beiträge: 1972

Das Schummeln

ohne bestimmte Tricks, wie v.a. die S-Insel, aber auch Mauer, Zweiturmtaktik, fallen nicht nur gewisse Kommis weg, sondern sogar eine ganze Reihe von Spielern, die an schweren Maps stets scheitern würden. Sie fangen die dann nicht mal an, sondern sie landet, nach Übersicht der Landschaft, sofort im Papierkorb. Es gibt zudem mehr als die eine und einzige SPC-Denk- und Spielweise, so schön sie auch ist. Man sollte auch nicht nur immer von sich selbst ausgehen und allen anderen eine eng begrenzte, sehr mechanische Tempospielweise vorschreiben, wobei mir dann zmdst der Genuß der Landschaft bei dieser schönen Map verlorenginge.
Ich selbst spiele Maps auch gern auf mehrere Arten (manchmal bis zu fünf mal); ist also nix mit ex und hopp
An der Mauerspielweise reizt mich v.a. allem die Unberechenbarkeit des Spielveraufs, sowie der kritische Zeitpunkt der Maueröffnung, bzw. des Turms dahinter. Denn in dem Moment kommen die Gegner ja nicht schön nacheinander, sondern es stürzen sich "Tausende" auf meine zuvor erbaute Festung. Es bleibt zwar leicht, kann aber auch voll in die Hosen gehen. Kein Gegner wird von mir entscheidend angegriffen, während sie alle an der Mauer stehen.
Auch hat man es nach langer "Ruhezeit" mit viel größeren Solizahlen zu tun und gegebenenfalls ist die gegnerische Mana gewaltig geworden = der Spielverlauf ist also völlig anders, als mit der Standardpielweise der frühen Attacke.
Was Crusader vermutlich meint und empfindet, ist eine Unfairness im Wettbewerb mit anderen Spielern. In dem Fall darf natürlich weder gemauert, noch dürfen S-Türme benutzt werden. Allerdings spielt nicht jeder eine Map, um sich mit anderen Spielern zu messen.
Ich selbst tue es nur noch selten.
LG
Treestone, ein Freund der Toleranz

Dieser Beitrag wurde von Treestone am 21.04.2018 um 06:49 editiert.

okapi
#11
21.04.2018 07:48
Beiträge: 1125

Tja Leute, was soll ich dazu sagen.

Für mich ist eines klar: Schummeln gibt es nicht, egal ob mit Mauer oder S-Turm gespielt wird. Dies sind alles Features des Spiels und können nach Lust und Laune genutzt werden, wenn sie denn angeboten/machbar sind.
Das einzige richtige Schummeln ist das Spielen mit dem Cheat, d.h. bei aufgedeckter Karte. Aber da macht das Spielen einfach keinen Spaß (mir zumindest).

Aufgrund der vielfältigen Möglichkeiten bei S4 sind alle Spielarten erlaubt und daher dürfen auch allen Variationen kommentiert werden. Ich freue mich jedenfalls über Kommentare der "Kämpfer" wie auch der "Maurer" oder "S-Türmler". Wichtig ist nur, dass jeder nach seinen Möglichkeiten Spaß am Spiel hat.

Am meisten freut mich hier der Kommentar von Geologe, der da sagt:
"Gold per Hafen verschicken ohne FE Probleme geht." Das ist doch mal eine wirklich gute Meldung

In diesem Sinne, weiter Spaß am Spielen und Kommentieren
wünscht Euch
Okapi

Treestone
#12
21.04.2018 09:14
Beiträge: 1972

Zweiturmtaktik

Ich spiele sie gerade. Das ist natürlich bedeutend strssiger, scheint aber auch zu klappen. Bin seit 2 Stunden dabei, jeweils Türme an den Antipoden vorzubereiten, die dann schnell fertiggebaut werden. Diesmal laufen die Wikinger anders, denn der Braune will nicht im Norden einen Turm bauen, sondern möglicherweise im Süden, wo er gerne hinrennt
Ja klar, der Hafenbug, den hatte ich zuletzt übersehen.
Nun mal schauen, nur für die schöne Landschaft bleibt zum schauen keine Zeit.
LG
Treestone

okapi
#13
21.04.2018 13:08
Beiträge: 1125

Hi Treestone,

für die Landschaft bleibt ja immer noch das Aufdecken NACH dem Sieg

LG
Okapi

Geologe
#14
21.04.2018 21:31
Beiträge: 1228

Hi okapi,

weiterer Verlauf zum Spiel....nachdem die Landzunge befreit wurde ( Blauer Turm weg, Wiki Lila besiegt sowie Grüner Römer ausgeschaltet).
Danach noch einige Rampen erstellt.
Die Angriffe meinerseits hatten dann den Auslöser gegeben zu heftigen gegnerischen Aktionen.
Blauer Römer war da zu defensiv.
Alles in allem sehr gelungene Map.
Wobei ich bemerken muss, die vorherigen Map muss ich mir auch noch anschauen...hatte einige angespielt. Aber die Ergebnisse waren nicht positiv. Mal sehen....wann

LG Geologe

okapi
#15
21.04.2018 21:47
Beiträge: 1125

Hi Geologe,

du hast also die beiden Gebiete verbunden, wenn ich das richtig verstanden habe. Der blaue Römer war ja auch mehr als Statist gedacht. Die wirklich starken Gegner sollten die Trojaner sein. Schön, dass Dir die Map gefallen hat.
Ich hoffe du findest in den früheren Maps auch noch etwas für Dich. Oft sehen sie schwerer aus, als sie sind oder sind relativ einfach wie Amicus.

Viel Spielspaß weiterhin
Okapi

UralterGreis
#16
22.04.2018 10:59
Beiträge: 463

Nachdem mein "genialer" Plan ja nun in die Büx gegangen war, musste ich meine Mauern nacheinander einreissen. Die kleine im Osten war die erste, die anderen kamen danach. Die Gegner, die nun zu Zehntausenden kamen, haben meine Solis (alles Gefreite - mangels Gold....) an den Rand der Verzweiflung gebracht. Solche Verluste hatte ich bislang auch selten... Da ich aber meine Türme immer Kilometerweise tief staffele, ging den Angreifern irgendwann die Puste aus.

Nun bringen die Esel Gold und hin und wieder kommt sogar einer durch... Also auch ein gescheiterter Mauer-Bauer hat hier noch Hoffnung

Und die nächste Mauer kommt bestimmt!!!!!

okapi
#17
22.04.2018 13:12
Beiträge: 1125

Hi UralterGreis,

"ohne Gold nix los" oder so ähnlich. Die Mauern haben halt den Nachteil, dass man zwar den Gegner ausperrt, aber sich selber einsperrt. Die einzige Chance in so einem Fall ist der Hafenbug, wie es Geologe geschildert hat. Aber auch mauern verlangt eben eine weitsichtige Planung

Auf dass du es gut zu Ende bringst
Okapi

Dragonfly
#18
24.04.2018 15:02
Beiträge: 47

wie für mich gemacht

Hi Okapi,
ich habe diese Schwermap natürlich im NM gespielt. Das ging aber nur mit Mäuerleins.
Vier kleine Fensterchen wurden von mir geschlossen. 2 im Süden und 2 im Norden, jeweils rechts und links, aber weiter außen vor, da wo keine Türme vom Gegner gebaut wurden. Gold war dadurch kein Problem.
Nach 4 Stunden habe ich dann das erste Fensterlein im Süden geöffnet. Erst links und später rechts. Im Norden war es aber doller, denn da kamen viel mehr und zwar am schlimmsten vom Nordosten her.
Das war wie Adventskalender jedes Türchen eine Überraschung
In der Zwischenzeit habe ich mich aber auch köstlich amüsiert und viele Gegner an den Grenzen abgeschosen
Danke sehr für diese wunderschöne Map
Emilia

okapi
#19
24.04.2018 20:09
Beiträge: 1125

Hi Dragonfly,

wenn du alle Zugänge zugemauert hast, gabe es natürlich jede Menge Zeit für den Aufbau. Mich würde interessieren, ob du viele Esel beim Gold-Transport verloren hast. Bei meinen Tests waren immer Bogenschützen bei den feindlichen Türmen an der Passage gestanden.

Der Vergleich mit dem Adventskalender ist nett. Fast eine Idee für eine neue Map zum Jahresende

LG
Okapi

Dragonfly
#20
24.04.2018 20:55
Beiträge: 47

ich wusste ja, dass der Hafenbug geht. Von den Eselransporten wurden nur 3 glaube ich gekillt. Ich hatte ja Zeit. Bei den Mauern bildeten sich später lange Schlangen hinter dem Sumpf. Man glaubt garnicht wie wirksam da Bogis und L3 Sanitäter sein können. Die Sanis können ja dann nicht nach vorne durch stürmen. Die gehen immer wieder schön zurück zu den Bogis und tun was sie tun sollen.
Das schaffte ich sonst nie.

okapi
#21
25.04.2018 15:58
Beiträge: 1125

OK, wenn du mit dem Hafenbug gearbeitet hast, waren die Esel ja wohl mehr als Spaziergänger im Einsatz.

Die Kombi von Bogis mit Sanis hinter der Mauer ist sicher sehr effektiv und spart dauernden Nachschub. Habe da leider keine Erfahrung. Ansonsten sind die Sanis ja ein sehr unwilliges Volk, das sich am liebsten vor der Arbeit drückt.

Seiten: 1

SiteEngine v1.5.0 by nevermind, ©2005-2007
Design by SpiderFive (www.siedler-games.de) - English translation by juja

Impressum